Ökologie

Nur ein sinnvoll genutzter Wald ist auch ein gesunder Wald. Bei Theo Wernli AG stammt der Rohstoff Holz vorwiegend aus den umliegenden Wäldern. So können die einheimischen Unternehmen berücksichtigt werden und zudem trägt man mit kurzen Transportwegen zur Ökologie bei. Die in der Produktion anfallenden Holzabfälle werden in thermische Energie umgewandelt und beheizen den Produktionsbetrieb, die Trockenkammer und angrenzende Gebäude: ein Kreislauf ist geschlossen.

Gegebene Synergien optimal nutzen und damit ökologisch und ökonomisch vorteilhaft arbeiten ist eines der erreichten Ziele bei Theo Wernli AG.

Fünf gute Gründe für die Nutzung von Schweizerholz:

Schweizer Wald

1. Nachhaltige Nutzung unseres Waldes

Mit der Verwendung von Schweizer Holz unterstützen Sie eine nachhaltige und umweltgerechte Waldbewirtschaftung. Die Schweiz besitzt eines der strengsten Waldgesetze weltweit und kennt keinen Raubbau am Wald.

Weiter lesen

Kurze Transportwege im Schweizerwald

2. Kurze Transportwege

In Holz steckt wenig graue Energie aus Ernte und Verarbeitung. Schweizer Holz hat zusätzlich den Vorteil, dass keine langen Transportwege anfallen und darum auch weniger Lastwagen auf der Strasse unterwegs sind.

Weiter lesen

Mitarbeiter

3. Sichere Arbeitsplätze in der Region

Die Wertschöpfung bleibt vor Ort, und es werden Arbeitsplätze bei uns geschaffen und erhalten. Auch ausserhalb der grossen Städte und in der ganzen Verarbeitungskette von Holz, vom Wald bis zum fertigen Holzhaus oder Möbel.

Weiter lesen

Holzelementhaus

4. Ökologische Bauweise

Bauen mit Schweizer Holz bedeutet, die Bedürf-nisse der Umwelt und der heutigen Gesellschaft zu berücksichtigen und an die Lebensqualität kommender Generationen zu denken. Energie-effizienz, Umweltschutz, Komfort und Gesundheit stehen dabei im Vordergrund.

Wald, Weniger Treibhausgase

5. Weniger Treibhausgase

Bäume nehmen Kohlendioxid (CO2) aus der Luft auf und bilden mit dem Kohlenstoff (C) daraus Holz. Beim Bau eines Einfamilienhauses aus Schweizer Holz werden etwa 40 Tonnen CO2 gebunden; soviel wie ein Schweizer in acht Jahren emittiert. Das hilft gegen den Treibhauseffekt.